Reader's Digest, Die Erde extrem&aussergewöhnlich

Reader’s Digest beschreibt die Erde mit seinen vielfältigen Extremen in einem neuen Bild-Text-Band. Gewaltige Naturkräfte wie die Gesteinserosion, das Wettergeschehen, Erdbeben und Vulkanausbrüche gestalten das Antlitz unseres Planeten und seine biologische Vielfalt in kontinuierlichen Prozessen. Der neue Band von Reader’s Digest zeigt mit herausragenden Natur- und Landschaftsaufnahmen und ausführlichen Texten den einzigartigen Charakter der Erde und erklärt Geo-Phänomene wie die Atacamawüste, versteinerte Wälder in Arizona oder den Baikalsee, den ältesten und tiefsten See der Welt. „Das Buch ist eine umfassende Bestandsaufnahme unserer Erde unter dem Gesichtspunkt des Extremen“, erklärt Projektleiter Stefan Kuballa von Reader’s Digest. „Es weist nach, dass viele als extrem empfundene Erscheinungen im Wasser, an Land und in der Luft letztlich normal sind und erklärt, wie sich die Natur an extreme Lebensbedingungen anzupassen vermag.“ Das tolle Werk mit über 300 teilweise großformatigen Fotos und über 300 Seiten ist über den obigen Link im Online-Shop von Reader’s Digest erhältlich.

Über die Vermittlung von Wissen hinaus regt das Buch zum Nachdenken an über die Existenz des Menschen und unseren Platz im komplizierten Geflecht irdischen Lebens und gliedert sich in fünf Themenkapitel.

Das erste Kapitel zeichnet ein Gesamtbild der Erde, ihrer Stellung im Universum und ihrer Entstehung und spürt der Entwicklung des Lebens auf der Erde nach. Im zweiten Kapitel geht es ins Innere der Erde, wo Vulkanausbrüche, Erdbeben und die Drift der Kontinente ihren Ursprung haben.

(c) Magazin Frankfurt, 2018