Rankin, Schlafende Hunde

Ein altes Sprichwort sagt, dass man schlafende Hunde besser nicht wecken sollte - denn dann töten sie. Im neuen Krimi um den eigenwilligen schottischen Inspector ist John Rebus zurück im aktiven Polizeidienst. Doch es gibt einen Wermutstropfen: da keine andere Stelle frei ist, muss er zum Detective Sergeant degradiert nun seinem ehemaligen Schützling Siobhan Clarke zuarbeiten. Die beiden untersuchen gerade einen Autounfall, als bekannt wird, dass die Staatsanwaltschaft einen 30 Jahre zurückliegenden Fall aus Rebus’ Vergangenheit neu aufrollen will, der ungeheure Sprengkraft entfalten könnte.

Damals war das Team um den noch blutjungen Rebus beschuldigt worden, Beweise in einem Mordfall manipuliert zu haben. So kam der mutmaßliche Mörder, ein Polizeispitzel, ungestraft davon. Dank der neuen Rechtsprechung, die es erlaubt auch bereits verhandelte Fälle neu aufzurollen hat die Oberstaatsanwältin mit den internen Ermittlungen ausgerechnet den hyperkorrekten Malcolm Fox beauftragt, der Rebus nicht über den Weg traut und doch auf seine Hilfe angewiesen ist. Rebus hat viel zu verlieren. Und er muss sich entscheiden …

(c) Magazin Frankfurt, 2018