Artsztein, Arielles Macarons

Macarons sind rund um den Erdball beliebt und auch in Berlin sind Macarons kein Geheimtipp mehr. Auch die Macarons aus Arielles stylisher Charlottenburger Manufaktur sind schon längst in aller Munde, wenngleich Arielles Rezepte bisher immer strengstens gehütet wurden. Jetzt verät die französische Zuckerbäckerin Arielle Artsztein erstmals und exklusiv ihre besten Macarons- und Patisserierezepte in einem Buch und erzählt darin nebenbei die spannende Geschichte ihres Lebens: Wie eine französisch-israelische Filmemacherin nach Berlin ging und die beliebteste Macaronsbäckerin der Stadt wurde. Wenn sie eingangs ihre Liebe zur französischen Küche erklärt, geschieht dies so engagiert, dass der Leser unwillkürlich mit ihr in diesen Leckereien schwelgt.

Als Macaronsbäckerin ist Arielle Quereinsteigerin, denn eigentlich kam die Französin 1989 von Lyon nach Berlin, um an der Deutschen Film- und Fernsehakademie zu studieren. Während ihres Studiums arbeitete sie beim ZDF; 1997 lief ihr Abschlussfilm "Zuckerstücke" bei der Berlinale. In einer kreativen Pause begann sie zu backen. Ihre Gebäckkreationen – vor allem ihre luftig-bunten Macarons –, weckten bei ihren Freunden so große Begeisterung, dass sie beschloss, ihr Hobby zum Beruf zu machen. Zwei Jahre experimentierte sie an ihrem Rezept für perfekte Macarons und eröffnete schließlich Anfang 2013 ihre Manufaktur "Arielles Macarons Berlin".

bei Amazon.de bestellen

(c) Magazin Frankfurt, 2017